Funktionsprüfungen

Der Einsatz modernster Analysewerkzeuge bietet unseren Kunden umfangreiche Möglichkeiten zur Funktionsprüfung und Analyse unterschiedlichster Bauteile und Geräte. So können beispielsweise schnelle Bewegungsabläufe mit einer Hochgeschwindigkeitsvideokamera (HSV high speed video) untersucht werden. Eine hochauflösende Echtzeit-Röntgenanlage ermöglicht es zudem, Bewegungen und Strukturen in geschlossenen Bauteilen und Geräten sichtbar zu machen.

Funktionsprüfung

Die Aufnahme von Vorgängen und technischen Abläufen beliebiger Art mit einem Hochgeschwindigkeits-Videosystem (HSV) bietet die Möglichkeit, sehr schnell ablaufende Prozesse mit hoher Bildrate (je nach Auflösung bis zu 250.000 Bilder/s) aufzuzeichnen und anschließend verlangsamt zu betrachten. Anwendung findet das System unter anderem bei der Untersuchung von elektrischen Schaltvorgängen oder bei der Analyse von Lichtbogenentstehung und Lichtbogenverläufen (Kurzschlussprüfungen, Auslöseverhalten, Funktionsprüfungen, …). Auch ein Einsatz zur Analyse vielfältiger mechanischer Belastungen ist üblich. High-Speed-Videoaufnahmen können zudem während einer Röntgenuntersuchung zur Darstellung und Untersuchung schnell ablaufender innerer Prozesse aufgenommen werden (HSX). Diese Untersuchungsmethoden kommen für unterschiedlichste Produkte und Fragestellungen zum Einsatz. Mit unserer mobilen Ausrüstung erstellen wir auch Aufnahmen vor Ort. Rufen Sie uns an, gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem individuellen Anwendungsfall.

Zugehörige Normen:
Nach Kundenvorgabe

Prüflinge:
Geräte und Bauteile verschiedenster Art, z.B. elektrische Schaltgeräte, Schaltanlagen, Anlagenteile, mechanische Komponenten, …

High-Speed-Video
Funktionsprüfung

Die Aufnahme von Vorgängen und technischen Abläufen beliebiger Art mit einem Hochgeschwindigkeits-Videosystem (HSV) bietet die Möglichkeit, sehr schnell ablaufende Prozesse mit hoher Bildrate (je nach Auflösung bis zu 250.000 Bilder/s) aufzuzeichnen und anschließend verlangsamt zu betrachten. Anwendung findet das System unter anderem bei der Untersuchung von elektrischen Schaltvorgängen oder bei der Analyse von Lichtbogenentstehung und Lichtbogenverläufen (Kurzschlussprüfungen, Auslöseverhalten, Funktionsprüfungen, …). Auch ein Einsatz zur Analyse vielfältiger mechanischer Belastungen ist üblich. High-Speed-Videoaufnahmen können zudem während einer Röntgenuntersuchung zur Darstellung und Untersuchung schnell ablaufender innerer Prozesse aufgenommen werden (HSX). Diese Untersuchungsmethoden kommen für unterschiedlichste Produkte und Fragestellungen zum Einsatz. Mit unserer mobilen Ausrüstung erstellen wir auch Aufnahmen vor Ort. Rufen Sie uns an, gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem individuellen Anwendungsfall.

Zugehörige Normen:
Nach Kundenvorgabe

Prüflinge:
Geräte und Bauteile verschiedenster Art, z.B. elektrische Schaltgeräte, Schaltanlagen, Anlagenteile, mechanische Komponenten, …

Funktionsprüfung

Der Einsatz von Röntgenstrahlung zur Grobstrukturanalyse erlaubt es zerstörungsfrei in ein Gerät oder Bauteil hineinzuschauen und Einzelteile oder Bauteilgruppen in ihrer Einbaulage (auch während des Betriebes) ohne Beeinflussung abzubilden. Neben der Durchführung von Funktionsprüfungen kann die Röntgenuntersuchung auch bei der Schadensanalyse ein wertvolles Werkzeug sein.
In der Kombination der Röntgenanalyse mit einem Hochgeschwindigkeits-Videosystem (HSX) bietet I2PS die Möglichkeit schnell ablaufende Prozesse im Inneren eines Gerätes während seines Betriebes aufzuzeichnen. Für spätere Analysen können diese Vorgänge verlangsamt abgespielt (slow motion) und bewertet werden (z.B. Schaltvorgänge in elektromechanischen Schaltgeräten).

Zugehörige Normen:
Neben kundenspezifischen Spezifikationen diverse nationale und internationale Normen wie z.B. DIN EN 1330-3, 12681

Prüflinge:
Je nach Aufgabe und Anforderungsprofil. Geräte, Baugruppen, Komponenten

Röntgenanalyse
Funktionsprüfung

Der Einsatz von Röntgenstrahlung zur Grobstrukturanalyse erlaubt es zerstörungsfrei in ein Gerät oder Bauteil hineinzuschauen und Einzelteile oder Bauteilgruppen in ihrer Einbaulage (auch während des Betriebes) ohne Beeinflussung abzubilden. Neben der Durchführung von Funktionsprüfungen kann die Röntgenuntersuchung auch bei der Schadensanalyse ein wertvolles Werkzeug sein.
In der Kombination der Röntgenanalyse mit einem Hochgeschwindigkeits-Videosystem (HSX) bietet I2PS die Möglichkeit schnell ablaufende Prozesse im Inneren eines Gerätes während seines Betriebes aufzuzeichnen. Für spätere Analysen können diese Vorgänge verlangsamt abgespielt (slow motion) und bewertet werden (z.B. Schaltvorgänge in elektromechanischen Schaltgeräten).

Zugehörige Normen:
Neben kundenspezifischen Spezifikationen diverse nationale und internationale Normen wie z.B. DIN EN 1330-3, 12681

Prüflinge:
Je nach Aufgabe und Anforderungsprofil. Geräte, Baugruppen, Komponenten

⟨⟨  zurück zur Übersicht